Das Herz von Friedrichshain –
Boxhagener Platz

Kaum ein Platz in Berlin ist so bunt und pulsierend wie er. Neben dem Kinderspielplatz mit Planschbecken und der Liegewiese, wo sich heute gern die junge Szene trifft, wird der „Boxi“ vor allem für seine Märkte geliebt: Den Wochenmarkt gibt es bereits seit 1905 – heute findet er samstags statt und bietet insbesondere frische regionale Waren, aber auch viele internationale Spezialitäten. Populär ist auch der Flohmarkt, wo Trödelfans jeden Sonntag ausgiebig stöbern und diverse kreative und kuriose Raritäten erstehen können.

  1. 1 Grundschule am Traveplatz
  2. 2 Kindertagesstätte
  3. 3 Deutsch-spanischer Kindergarten
  4. 4 Zille-Grundschule
  5. 5 Haltestellen
    Tram 21, M13, Bus 240, N40
  6. 6 Berliner Sparkasse
  1. 7 Schreibfederpassage mit Einzelhandel
  2. 8 Modersohn-Grundschule
  3. 9 Kindergarten
  4. 10 Apotheke am Ostkreuz
  5. 11 Zebrano, Bar & Theater – Kleinkunst, Kinderprogramm
  6. 12 Bahnhof Ostkreuz – S-Bahn/Regionalbahn
Große Auswahl an frischen Produkten und Spezialitäten auf dem Wochenmarkt.
Beliebter Treffpunkt: die Wiese auf dem „Boxi“
Geselliges treiben auf den umligeneden Straßen.

Ein Original voller Vielfalt – der Travekiez

Als ehemaliger Gewerbestandort ist der Kiez rund um den Traveplatz bis heute von gründerzeitlichen Mietshäusern und dem Nebeneinander von Wohn- und Betriebsnutzungen geprägt.
Gewachsene Strukturen machen die Lebendigkeit des Viertels aus. Vor allem junge Familien wohnen gern hier: Die innerstädtische Lage sowie die Anbindung sind ideal und das Angebot an Gastronomie, sozialen und kulturellen Einrichtungen sowie kleinen, charmanten Läden ist so vielfältig wie die Menschen, die im Kiez leben.